Verzeichnis der Briefe von Teil 1

Briefe an die Schulen, Teil 1

Die »Briefe an die Schulen« schrieb Krishnamurti zwischen 1968 und November 1983 an die Schüler, Lehrer und Mitarbeiter seiner Schulen. Er hat die Briefe diktiert, oft mehrere nacheinander. Danach wurden sie abgetippt, vervielfältigt und in Abständen von 14 Tagen an jede seiner Schulen geschickt. Die Briefe wurden später in mehreren Büchern veröffentlicht. Band 1 enthielt die Briefe, die zwischen 1. September 1978 und 1. März 1980 bei den Schulen eintrafen.

Krishnamurtis Vorwort zu den Briefen in Band I:

Diese Briefe sollten nicht beiläufig gelesen werden, wenn Ihnen andere Dinge ein wenig Zeit lassen, und sie sollten auch nicht als Unterhaltung betrachtet werden. Diese Briefe wurden ernsthaft geschrieben, und wenn Ihnen etwas daran liegt, sie zu lesen, dann lesen Sie sie in der Absicht, das Gesagte zu studieren – so wie Sie eine Blume studieren würden, indem Sie sie sehr sorgfältig betrachten: ihre Blütenblätter, ihren Stiel, ihre Farben, ihren Duft und ihre Schönheit. 

Auf dieselbe Art und Weise sollten diese Briefe studiert werden – und nicht am Morgen gelesen und für den Rest des Tages vergessen sein. Man muss sich Zeit nehmen, damit spielen, sie in Frage stellen, sie erforschen, ohne etwas zu übernehmen; man muss einige Zeit damit leben, sie innerlich verarbeiten, so dass sie Ihr Eigenes sind und nicht das des Schreibers.

Quellenangabe

  • Englische Ausgaben 
    • Ausgabe 1: Erstveröffentlichung
      Letters to the Schools – Volume I
      37 Briefe, geschrieben von 1. September 1978 bis 1. März 1980, jeweils am 1. und 15. eines Monats.
    • Ausgabe 2: Sammelband
      The Whole Movement of Life Is Learning
      Überarbeitete und erweiterte Gesamtausgabe 1983.
      Enthält die Briefe aus Letters to the Schools Volume I und Volume II sowie 17 frühere Briefe
  • Deutsche Ausgabe:
    • Ausgabe 1: Erstveröffentlichung
      Erziehung zur Kunst des Lebens
      Krishnamurtis Briefe an seine Schulen, 1. Teil 
      Verlag Lambert Schneider 1985
    • Übersetzung: Arbeitsgemeinschaft Krishnamurti Übersetzungen
    • Anmerkung der Übersetzer von Band I: 
      »Bei der Übersetzung, die eine Gemeinschaftsarbeit darstellt, wurde besonderer Wert darauf gelegt, den Stil und den Geist des Originals zu erhalten, was gelegentlich zu ungewohnten Formulierungen geführt hat.«