Was ist gute schulische Erziehung? – Teil 2

Ihr seid diejenigen, die diese neue Welt schaffen müssen, nicht die alten Leute, denn die machen ein unglaubliches Chaos daraus. Aber wenn ihr richtig erzogen werdet, könnt ihr eine neue Welt schaffen. Ihr habt es in der Hand, nicht die Politiker und die Priester. Wenn ihr die richtige Erziehung erhaltet, werdet ihr eine wunderbare Welt schaffen – keine, die in Nationen gespalten ist, sondern unser aller Welt, eure und meine, eine Welt, in der wir alle glücklich miteinander leben werden. Und ich versichere euch, dass die Erschaffung einer solchen Welt allein von euch abhängt. Deshalb ist es so wichtig, wie ihr erzogen werdet und was für Lehrer ihr habt. Wenn der Lehrer Angst hat, werden auch seine Schüler Angst haben. Wenn der Lehrer engstirnig und kleinmütig ist und euch nur Informationen vermittelt, dann werdet auch ihr engstirnig und wachst heran, ohne das Leben zu verstehen.

Es ist also außerordentlich wichtig, dass man die richtige Erziehung bekommt, das heißt in Freiheit aufwächst – und ihr könnt nicht frei sein, wenn ihr Angst vor euren Eltern, euren Lehrern, der öffentlichen Meinung oder der Meinung eurer Großmutter habt. Wenn ihr Angst habt, könnt ihr nie frei sein. Und ihr könnt in den Schulen sehen, dass die Lehrer sich nicht mit diesem Problem auseinander gesetzt haben. Denn in dem Moment, wo man euch auf irgendeine Weise – entweder mit Freundlichkeit oder einer Disziplinierungsmaßnahme – zwingt, bestimmte Dinge zu tun, entsteht Angst. Wenn ich Lehrer bin und dich mit einem anderen Schüler vergleiche, um dich zum Lernen zu bringen, wenn ich sage, dass du nicht so intelligent bist wie ein anderer Junge oder ein anderes Mädchen, dann zerstöre ich dich, nicht wahr? In unseren heutigen Schulen haben wir Prüfungen, die Angst erzeugen, und wir haben Notensysteme, die dazu führen, dass jeder Schüler ständig mit anderen verglichen wird. Und deshalb steht der schlaue Junge oder das schlaue Mädchen im Vordergrund und nicht das Individuum. Der Schüler, dem es sehr leicht fällt zu lernen und Prüfungen zu bestehen, mag in anderen Bereichen ziemlich dumm sein – und ist es wahrscheinlich auch.

Noten, Einstufungen, Vergleiche und jede Form des Zwangs, sei es mit Freundlichkeit oder Drohungen, erzeugen Angst. Und weil wir in jungen Jahren in diese Angstfalle geraten, haben wir dann unser ganzes Leben lang mit der Angst zu kämpfen. Die älteren Leute fördern durch ihre Einstellung zum Leben eine Erziehung, die ausschließlich auf der Wiederholung des Alten beruht, und deshalb entsteht keine neue Lebensweise. Daher scheint es mir so wichtig, dass ihr euch schon in sehr jungen Jahren über diese Dinge Gedanken macht. Selbst wenn ihr das, was ich sage, nicht ganz versteht, solltet ihr euren Lehrern Fragen zu diesen Themen stellen, falls sie es zulassen, und schauen, ob ihr wirklich frei von Angst sein könnt. Wenn ihr keine Angst habt, könnt ihr viel besser lernen. Wenn ihr nicht das Gefühl habt, zu irgendetwas gezwungen zu werden, werdet ihr herausfinden, woran ihr wirklich Interesse habt, und dann werdet ihr euer Leben lang etwas tun, das ihr von ganzem Herzen tut – und das ist viel wichtiger, als ein unglücklicher Angestellter zu werden, nur weil man einen Job braucht. Es ist Unsinn, eine bestimmte Arbeit nur zu tun, weil deine Eltern sagen, dass du das tun sollst, oder weil die Gesellschaft es von dir verlangt. Machst du aber etwas, das du von Herzen gerne tust, dann erschaffst du durch diese Liebe eine neue Welt. Aber wenn du Angst hast, kannst du keine neue Welt schaffen und deshalb musst du einen rebellischen Geist haben, solange du jung bist.

Weißt du, was Rebellion bedeutet? Während du allmählich vom Kind zum Erwachsenen heranwächst, übt das Leben durch deine Eltern, Lehrer, die Tradition, die Nachbarn, die Kultur oder die Gesellschaft, in der du aufgezogen wirst, Druck auf dich aus. All das umgibt dich wie ein Gefängnis und zwingt dich zu tun, was es will, also bist du nie du selbst. Aber ist es nicht sehr wichtig, dass Erziehung dir helfen sollte, frei zu sein, damit du fähig bist, ohne Angst zu leben und zu denken, und auf diese Weise selbst erkennst, was Liebe ist? Wenn deine Eltern dich wirklich lieben, werden sie für diese Art von Erziehung sorgen, sie werden dafür sorgen, dass du frei bist – frei, um ohne Angst zu leben und zu wachsen, frei, um glücklich zu sein. Aber solche Eltern gibt es nur sehr wenige auf der Welt, denn die meisten Eltern sagen, dass das Kind dies tun muss und jenes nicht tun darf, dass es wie sein Vater sein muss: Rechtsanwalt, Polizist, Kaufmann oder was auch immer.

Es ist wirklich sehr schwierig, diese komplexen Zusammenhänge zu verstehen, und wir können sie als Heranwachsende nur verstehen, wenn Intelligenz da ist. Unsere Intelligenz sollte schon sehr früh geweckt werden, und das bedeutet, dass zunächst einmal der Lehrer all diese Dinge verstehen muss. Aber nur wenige Lehrer verstehen sie, weil unterrichten für die meisten von ihnen nur ein Job ist. Sie finden keine andere Arbeit, bei der sie mehr Geld verdienen, also sagen sie: »Unterrichten ist ein guter Job« – und das bedeutet, dass sie weder an deiner Erziehung noch an Erziehung allgemein ein Interesse haben.

Als Jungen oder Mädchen müsst ihr also versuchen, die Wahrheit herauszufinden, zu entdecken, was es mit diesen Dingen wirklich auf sich hat, und deshalb könnt ihr nicht sein wie ein gezähmtes Tier. Ich hoffe, ihr versteht, wovon ich spreche, denn das ist alles wirklich sehr kompliziert und erfordert gründliches Nachdenken von eurer Seite. Die Welt zerfällt, spaltet sich auf, es gibt Kriege, Hunger und Elend; und die Erschaffung einer neuen Welt liegt in euren Händen. Aber ihr könnt keine neue Welt schaffen, wenn nicht der Geist der Rebellion in euch ist, und ihr könnt diesen rebellischen Geist nicht haben, solange Angst eure Intelligenz verkrüppelt.